Wenn die Worte aufgebraucht sind

Die Fotografien erzählen von einem spezifischen Zustand; spät nachts, wenn alle zu müde sind um nach hause zu gehen, und sprachlos hängen bleiben. Wenn alles gesagt ist und keine Worte mehr übrig bleiben.


Die Fotografien sind in Heft-Form im Remise Verlag (Oliver Krähenbühl) erschienen. Zusätzlich zum Heft ist ein Gedicht von Jürg Halter entstanden. Weitere Informationen über das Heft, sowie Bestellungen können über die Webseite des Verlages, hier, bezogen werden.