EIN PORTRAIT #3

Manche Menschen haben etwas in sich, was mich stark anzieht; etwas kleines, flüchtiges, schwierig in Worte fassbares. Der abgebildete Mann ist die zweite Person, welche ich über einen längeren Zeitraum portraitiert habe. Es ist eine Fotografische Suche, das gewisse etwas, welches ich in ihm sehe, Sichtbar zu machen. Erst glaubte ich, in einem einzelnen Bild das eingefangen zu haben, was ich in ihm sehe und fotografisch gesucht habe.


Jedoch glaube ich nicht an die vollumfängliche Gültigkeit eines einzelnen Bildes, es schliesst viel zuviel aus, ist immer nur ein Bruchteil, ein Ausschnitt zeitlich und räumlich gesehen. So sind die fotografischen «Skizzen», welche zu diesem einen Bild geführt haben, wichtiger Bestandteil dieser Arbeit. Sie zeigen eine Suche nach inneren Bildern, dem Scheitern und Finden von Möglichkeiten der Darstellung und relativieren so die Absolutheit des einzelnen Bildes.

«Ohne Titel» aus der Serie «Ein Portrait #3»
Ausstellungsansicht «Skizzen»
«Skizzen», aus der Serie «Ein Portrait #3»
«Skizzen», aus der Serie «Ein Portrait #3»
«Skizzen», aus der Serie «Ein Portrait #3»
«Skizzen», aus der Serie «Ein Portrait #3»
«Skizzen», aus der Serie «Ein Portrait #3»
«Skizzen», aus der Serie «Ein Portrait #3»
«Skizzen», aus der Serie «Ein Portrait #3»